Ernaehrung fuer gesunde Kids-die schmeckt
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Stevia
  Tipps
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   www.nutrikid.com

   2.12.13 15:53
    gutes Thema für einen Bl

http://myblog.de/fitte-kids

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Halli Hallo an alle geplagten Eltern. Als Mama von 3 Kindern im Alter von 5-14 habe ich taeglich mit dem leidigen Thema Ernaehrung zu tun. Es soll gesund sein, finanzierbar sein, dabei am besten noch schnell gehen und schmecken. Wer kennt das nicht? Was gesund ist schmeckt nicht, wenn man kreativ sein moechte, steht man Stunden in der Kueche oder gibt ein Vermoegen aus.

Jeden Tag versuche ich die oben genannten Aspekte unter einen Hut zu bringen und meistens gelingt mir das ganz gut. Aktuell kaempfe ich mit meinem Juengsten. Er wuerde sich am liebsten nur von Brot, Salz und Kaese ernaehren....

So entstehen jeden Tag ganz lustige, kindgerechte, neue Rezepte und ich wuerde mich freuen wenn Ihr und Eure Kids auch davon profitieren koennten...

Viel Spass beim lesen und ausprobieren!

Liebe Gruesse an die Mami Front

Eure Bianca

 



Werbung



Blog

Ich ziehe um

Halli, Hallo,

 

ich habe mich entschlossen umzuziehen (auf eine richtige Homepage mit einem eingebauten Blog)....das bietet einfach mehr Moeglichkeiten....Natuerlich wuerde ich mich freuen wenn meine Abonnenten mitziehen wuerden....momentan habe ich noch keine neuen Rezepte drin, da ich mit dem Uebertrag der alten noch beschaeftigt bin....sollte damit aber morgen fertig sein.....

 

Ihr findet mich jetzt hier http://kinder-rezepte.jimdo.com/

 

Bis bald

Bianca

13.4.11 18:18


Fried Rice

So gestern gabs unser eingelegtes Fleisch mit Fried Rice....hier nun eine von vielen Varianten

 

Zutaten:

2-3 eingelegte Huehnerbrustschnitzel

Gemuese nach Wahl (ich hatte 150 g Weisskohl, eine Moehre, 0,5 Zwiebeln, einen halben Bund Fruehlingszwiebeln und eine Hand voll Champigons da...gut passen auch asiateische Pilze, Sojasprossen, Zuckerschoten....etc. hinein)

Reis (pro Person eine Hand Reis....ich habe gleich die doppelte Menge gekocht, den Rest gibts morgen)

2 Eier

Sojasosse, Salz, Pfeffer, Koriander oder Zitronen-abrieb-saft-melisse oder -gras nach Geschmack

 

Huhn in Mundgerechte Stuecke schneiden und im Wok anbraten (zur Not geht auch eine hohe Pfanne), anschliessend Moehren, Zwiebeln und Weisskohl ganz fein geschnitten dazu geben, am Schluss kommen noch die Fruehlingszwiebeln und die Pilze dazu.

Das Gemuese soll knackig bleiben. Dann den Reis zugeben und gut mit den Gemuese vermischen. In einer Schuessel oder Tasse die Eier mit Sojasosse verquirlen. Eine Mulde in der Mitte des Reises formen und das Eier, Soja Gemisch hineinegeben. Etwas stocken lassen und anschliessend mit der Reispfanne vermengen. Nun das Ganze noch mit Sojasosse, Salz, Pfeffer etc. abschmecken und servieren.

Kostenaufwand ohne Fleisch: 1,70 Euro

12.4.11 08:55


Huehnerbrust Tandoori Art

Am Samstag ist bei den meisten Suppermaerkten Angebotstag (Fleisch und Gemuese)...diesmal gabs das kg Haehnchenbrust fuer 3,60 Euro...also habe ich gleich mal 1,2 kg eingepackt. Fleisch laesst sich super gefrieren, aber ich habe es lieber in eine schoene Marinade gepackt. So haelt sichs laenger und ich werde es die naechsten Tage aufbrauchen. (Eignet sich auch super zum grillen).

Zutaten:

Huehnerbrust

500 g Naturjogurt

2-3 EL Tandoorigewuerz aus dem Asialaden (oder selbst gemacht, Rezept folgt)

2 Spritzer Zitronensaft (nicht zuviel da sonst das Fleisch zu muerbe wird und zerfaellt)

Salz

Alles zu einer Marinade vermengen und die Huehnchenbrustfilets einlegen. Darauf achten dass das Fleisch ueberall bedeckt wird.

Mindestens eine Stunde ziehen lassen.

Am Wochenende gab es Salat dazu.....heute werd ich Fried Rice mit dem Huhn machen.

 

Wareneinsatz: ca. 6 Euro fuer ca. 3 Tage

11.4.11 13:27


Fettarme falsche Mayonnaise

Schmeckt nicht wirklich wie echte Mayonnaise, aber ist eine fettarme Alternative fuer Liebhaber der hellen kalten Sossen.

 

Zutaten:

2 Eigelb

1 Becher Naturjogurt mild

1 El Mehl (gehaeuft)

4 EL Milch

Zitronensaft, Senf, etwas Stevia oder Zucker, Salz, Pfeffer, Gewuerze nach Geschmack

 

Mehl in einem Topf mit der Milch unter leichtem erwaermen glattruehren, Jogurt und Gewuerze nach Geschmack dazu geben und unter staendigem ruehren andicken lassen und von der Kochstelle nehmen. Das Ei mit einem El Milch verquirlen und rasch unterschlagen. Gegebenfalls noch nachwurzen, fertig.

 

Wareneinsatz ca. 50 Cent, je nach Gewuerzen.

11.4.11 12:18


Hausgemachte Mayonnaise klassisch

Hausgemachte Mayonnaise ist sicher fetthaltiger als gekaufte, aber sie ist auch um laengen besser und kann auf den eigenen Geschmack abgestimmt werden, ausserdem wissen wir dann wenigstens genau was drin ist und man muss sie ja nicht immer haben.

Zutaten:

1 Ei

Sonnenblumenoel

Essig oder Essigessenz

Salz, Pfeffer, Gewuerze nach Wahl

 

Mit dem Purierstab Ei in einem hohen Gefaess schaumig ruehren. Oel (alle Zutaten muessen ungefaehr die gleiche Temperatur haben) unter staendigem mixen in einem stetigen, langsamen Strahl zu dem Ei geben bis eine feste Mayonnaise entsteht. Anschliessend wuerzen (ich bevorzuge Essigessenz, da man nur ein paar Tropfen braucht und der Geschmack sehr unverfaelscht ist, etwas Knoblauchpulver ergibt eine schoene Ajoli, mit Kraeutern wirds zur Remoulade, mit Currypulver zu einer leckeren Currysosse zu gegrilltem, etc......)

 

Die Mayo haelt sich ca. 3 Tage im Kuehlschrank (Oel und Essig konservieren)

Wareneinsatz ca. 0,60 - 0,80 Euro (je nach Gewuerzen)

 

11.4.11 11:40


Gemuesekuchen mit hausgemachter Mayonnaise

So, jetzt habe ich ein paar Tage nichts gepostet, dafuer gibts heute einige Rezepte mehr.

 

Letzte Woche hatten wir Gemuesekuchen, einmal mit selbstgemachter echten Mayo, einmal mit einer selbstgemachten light Version, Rezepte folgen.

Fuer den Gemuesekuchen brauchen wir:

ca. 1,2 kg Gemuese nach Wahl (ich hatte noch 2 Stangen Lauch, 3 Moehren, 1 Zwiebeln, 0,5 Bund Fruehlingszwiebel, 7 Pilze, 1 Zucchini und eine Aubergine uebrig).

2 Konoblauchzehen

Gewuerze nach Wahl

1 Paeckchen Backpulver

1 Hand Haferflocken

50 gr Mandelstifte

2 Eier

ca. 500 gr Mehl

 

Das Gemuese schaelen, klein schneiden und in etwas Wasser weich kochen, mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Gewuerze nach Wahl (ich habe Baerlauch, Majoran, Tandori genommen). Das Gemuese darf ruhig kraeftig gewuerzt sein, sonst wird der Kuchen anschliessend fad.

Gemuese anschliessend mit wenig Sud puerieren (ich habe diesmal nur die Haelfte puriert und die Haelfte in Stueckchen gelassen, dem Kleinen hats trotzdem geschmeckt)

Gemuese mit Mehl-Haferflocken-Nuss-Backpulvergemisch verkneten und die Eier mit einarbeiten.

Bei 230 Grad fuer ca. 45 Minuten backen.

Kann warm gegessen werden oder kalt (ergibt auch ein super Pausenbrot)

Wareneinsatz fuer 2 Tage: ca. 3,50 Euro, dazu kommt noch die Mayonnaise...

11.4.11 11:33


Wuerstchen mit Kartoffelsalat und Papayashake

Den Kartoffelsalat haben wir ja schon von gestern, bei uns gibts heute Bratwuerstchen dazu. Und weil hier die Vitamine fehlen bekommen die Kids einen Shake dazu (gestern war die Papaya im Angebot fuer 50 Cent das Stueck)

 

Zutaten

500 gr Magerjogurt

250 ml Buttermilch

200 ml Milch

2 Papayas

(andere Fruechte nach Wahl....ich habe noch ein paar Erdbeeren uebrig und eine halbe Mango)

etwas Stevia (ca. 15 Tropfen) oder Zucker nach Geschmack

 

Alles in den Standmixer bis es ganz fein ist....

 

(Noch ein paar Haferflocken-zartschmelzend mit hinein ergibt das auch einen leckeren Fruehstuecks oder Pausendrink, ist gesund und macht satt...oder wir ersetzen auch mal das Abendessen mit einem leckeren Shake)

Wareneinsatz.....ca. 2,50 Euro (je nach Auswahl der Fruechte)

5.4.11 11:55


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung